Verzeichnis der Hefte 2008


Inhaltsverzeichnis Heft 12/2008
Titelthema: Die Delegation
ärztlicher Aufgaben hat auch strafrechtliche Aspekte. Dr. jur. Klaus Ellbogen untersucht die strafrechtliche Dimension des sog. Erfurter Narkose-Zwischenfalls


Inhaltsverzeichnis Heft 11/2008
Titelthema: Die Verzahnung

von stationärer und ambulanter Behandlung ist ein Anliegen des Gesetzgebers. Rechtsanwalt
Dr. Bernhard Debong erläutert, welchen Konkurrenz- bzw. Konkurrentenschutz es bei zunehmendem Wettbewerb gibt.


Inhaltsverzeichnis Heft 10/2008
Titelthema: Medizinische Versorgungszentren am Krankenhaus
können die Qualität der Patientenversorgung verbessern. Prof. Dr. med. Sieghart Grafe ruft dazu auf, die Umstrukturierung nicht nur unter ökonomischen Aspekten zu betreiben, sondern positiv für den Patienten zu nutzen und die ärztliche Hilfe für den Patienten annehmbar zu machen.


Inhaltsverzeichnis Heft 09/2008
Titelthema: Die Verzahnung

von stationärer und ambulanter Behandlung ist seit langem ein Anliegen des Gesetzgebers. Die seit dem 1.1.2007 die Verzahnung fördernde Rechtslage wird von Prof. Dr. Klaus Junghanns aus ärztlicher Sicht und von Rechtsanwalt Dr. Bernhard Debong aus juristischer Sicht dargestellt.


Inhaltsverzeichnis Heft 08/2008
Titelthema: Die ambulante Versorgung durch Krankenhäuser
ist nur als Ausnahme vorgesehen. Prof. Dr. jur. Herbert Genzel beschreibt, welche erweiterten Möglichkeiten den Krankenhäusern eingeräumt worden sind, um an der ambulanten Versorgung teilzunehmen.


Inhaltsverzeichnis Heft 07/2008
Titelthema: Das Liquidationsrecht
besteht nach der geltenden Rechtslage unbefristet. Rechtsanwalt Dr. Manfred Andreas erläutert den Inhalt "moderner" Chefarztverträge, mögliche Änderungen bei der GOÄ und den Basistarif der PKV.


Inhaltsverzeichnis Heft 06/2008
Titelthema: Die Erbringung ärztlicher Leistungen durch Nicht-Ärzte

wird von der Bundesregierung befürwortet. Rechtsanwalt Dr. Manfred Andreas beschreibt die rechtlichen Grundlagen des Arztvorbehalts sowie die Tendenzen des Gesetzgebers, diesen Vorbehalt – zunächst durch Modellvorhaben – abzuschaffen.


Inhaltsverzeichnis Heft 05/2008
Titelthema: Wettbewerbsverbote
sind ein wichtiger Bestandteil von Gemeinschaftspraxisverträgen. Rechtsanwältin Christine Morawietz gibt einen umfassenden Ûberblick über die Rechtsprechung zur Zuverlässigkeit gesellschaftlicher Wettbewerbsverbote.


Inhaltsverzeichnis Heft 04/2008
Titelthema: Die Professionalisierung der Gesundheitsberufe

schreitet voran. Dr. jur. Jochen Neumann-Wedekindt zeigt Perspektiven für den Bereich der Zahnmedizin auf und spricht sich für eine realistische Partizipation des Teams am Praxisbetrieb aus.


Inhaltsverzeichnis Heft 03/2008
Titelthema: Die 68-Jahresgrenze

für Vertragsärzte ist keine verbotene Diskriminierung. Dies legen Rechtsanwalt Dr. M. Andreas und Rechtsanwältin C. Morawietz dar. Das Bundessozialgericht hat diese Auffassung in einem Urteil vom 6.2.2008 bestätigt.


Inhaltsverzeichnis Heft 02/2008
Titelthema: Die Aufklärungspflicht
gegenüber dem Patienten ist eine Haftungsfalle für Ärzte und Krankenhausträger.
Dr. jur. Klaus Ellbogen beschreibt die speziellen strafrechtlichen Risiken, die zur Rechtfertigung des Heileingriffs beachtet werden müssen.


Inhaltsverzeichnis Heft 01/2008
Titelthema: Das Notfallhonorar

steht entsprechend der dienstvertraglichen Vereinbarung dem Chefarzt oder dem Krankenhausträger zu. Prof. Dr. jur. Winfried Boecken, LL.M. und Rechtsanwalt Dr. jur. Peter Kühn erläutern, welche Bedeutung die jahrelange Handhabung für die Auslegung der Klausel über die Zuordnung des Notfallhonorars hat.

Kanzlei für ArztRecht | Telefon 0721/ 45 388-0 | Fax -77